Bergbau- und Rohstoff-Highlights des German Mining Network

Ausgabe 3 | 2016
Gemeinsame Veranstaltungen des
German Mining Network


Internationale Entwicklungen im Bergbau:

Marktchancen, aktuelle Projekte & Unterstützung für Lausitzer Unternehmen

06. Dezember 2016, Cottbus

Das German Mining Network präsentiert sich gemeinsam bei der IHK Cottbus und
informiert Lausitzer Unternehmen über das Netzwerk sowie über aktuelle Themen, Projekte und Marktchancen in den einzelnen Ländern.
Mehr Informationen
Branchentreff Mining
01. Dezember 2016, auf Zollverein, Essen

Vertreter des German Mining Network aus sechs Ländern werden vor und während des Branchentreffs für interessierte Unternehmensvertreter zur Verfügung stehen und sich den Gästen des Branchentreffs präsentieren. Mehr Informationen



Australien
Anstehende Veranstaltungen

German Innovation for the Australian Resource Industry

Melbourne, Victoria, 7. November 2016


Das Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe veranstaltet am Montag, 7. November 2016 erstmalig eine Innovationskonferenz in Zusammenarbeit mit der International Mining and Resource Conference (IMARC) in Melbourne.

Die halbtägige Konferenz findet dieses Jahr zum ersten Mal im Vorfeld der International Mining and Resources Conference (IMARC) am 7. November in Melbourne statt. Leitthema ist die deutsch-australischen Zusammenarbeit im Bereich Entwicklung und Weiterentwicklung innovativer Technologien für den Bergbausektor sowie Technologietransfer “Made in Germany”. Hierzu werden Fallbeispiele vorgestellt, die das Potential haben, Teilbereiche des Sektors signifikant zu verändern. Die Teilnahme ist kostenfrei. Mehr Informationen

International Mining and Resources Conference (IMARC)
Melbourne , Victoria, 17 bis 10. November 2016

Die International Mining and Resources Conference (IMARC) öffnet vom 7. bis 10. November zum dritten Mal ihre Tore.

Auch in diesem Jahr werden der Bergbau in allen Bereichen abgedeckt – von Exploration bis Investition, von Produktion über Optimierung zu Technologie, Sicherheit, neue Energien, Richtlinien und rechtliche Rahmenbedingungen. Zum Konferenzprogramm hier klicken.

Mehr als 2,500 Bergbauexperten, Investoren und politische Entscheidungsträger werden als Konferenzteilnehmer erwartet. IMARC bietet damit eine einmalige Plattform zur Erweiterung Ihres Netzwerks und Wissens sowie für den Abschluss neuer Geschäfte.

Die Teilnahme an der Ausstellung ist kostenlos und bietet die Möglichkeit, Einblicke in neuste Innovationen, Technologien und Dienstleistungen der Bergbauindustrie von über 100 Ausstellern zu gewinnen.
Zur Anmeldung hier klicken.

Vergangene Veranstaltungen

South Australian Resources Industry Innovation Summit
Adelaide, 23. September 2016

Etwa 200 Teilnehmer besuchten die Konferenz in Adelaide. Neben Präsentationen der beiden grössten Kupferproduzenten Südaustraliens, BHP Billiton und OzMinerals, sowie von Forschungseinrichtungen (z.B. Future Industries Institute, University of South Australia und Deep Exploration Technoligies CRC) zum Thema Innovation, hatten 20 Unternehmen in Kurzform die Gelegenheit, ihre Produkte und Entwicklungen vorzustellen. Den Abschluss bildete der Besuch des Innovationsstandortes Tonsley, der ehemaligen Mitsubishi Motors Fertigungsstandort im Süden, welcher momentan von der südaustralischen Regierung als Australiens erster grossflächig angelegter exklusiver Standort für Innovationen aufgebaut wird.

Südaustralien bietet Investoren eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten und –instrumenten im Rahmen einer stark zukunftsorientierten Investitionspolitik.

Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist di „Copper Strategy“, die von der südaustralischen Regierung entwickelt wurde, um den von Kupferbergbau geprägten Staat bis ins Jahr 2030 in die Zukunft zu leiten.

Link zur „Copper Strategy“

Ansprechpartner
Dr. Bernd Länger
Manager
bernd.laenger@germany.org.au.
Siyamend Al Barazi
siyamend.albarazi@bgr.de
Werner Kemper
Representative Australia
werner.kemper@gtai.de

BRASILIEN

Internetauftritt der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer jetzt mit Information zum Kompetenzzentrum

Seit dem 1. September verfügt das Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe über eine eigene Seite im Rahmen des Internetauftritts der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer. Mehr Informationen

Anstehende Veranstaltungen

World Mining Congress mit Informationsstand des Kompetenzzentrums
18. bis 21. Oktober, Rio de Janeiro

Während des World Mining Congress in Rio de Janeiro wird sich das Kompetenzzentrum gemeinsam mit der DERA - Deutsche Rohstoffagentur in der BGR - mit einem Stand präsentieren. Sie finden uns am Stand Nr. 198.

Der World Mining Congress findet alle drei Jahre in einem wechselnden Land statt. In diesem Jahr wird er vom brasilianischen Bergbauverband IBRAM organisiert. Mehr Informationen

Exposibram 2017

AHK plant Gemeinschaftsstand für deutsche Unternehmen
18. bis 21. September, Belo Horizonte

Die AHK São Paulo plant für deutsche Unternehmen die Organisation eines Gemeinschaftsstands auf der nächsten Ausgabe der Exposibram, die vom

18.-21. September 2017 in Belo Horizonte stattfinden wird.

Die Exposibram vereint alle zwei Jahre hunderte von Unternehmen, Regierungsvertretern und anderen Organisationen. Parallel zur mit Abstand wichtigsten Veranstaltung für den Bergbau in Brasilien findet ein Kongress statt, der die Geschäftschancen im Sektor eruiert, aber auch Raum schafft für politische und sozioökonomische Debatten.

Für die Planung des Standes brauchen wir bis zum 7. Oktober eine unverbindliche Rückmeldung an Alessandro Colucci, E-Mail: rohstoffe@ahkbrasil.com mit den Informationen: Interesse an Teilnahme als Aussteller auf der Exposibram im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes und Größe der gewünschten Fläche.

Sobald eine Mindestanzahl von acht Unternehmen Interesse angemeldet hat, wird bis spätestens zum 15. November ein Angebot ausgearbeitet.

GTAI Informationen

Brasiliens Bergbau noch in Schwächephase
Brasiliens Rohstoffreichtum birgt auch in Zukunft interessante Chancen, obwohl der Sektor momentan von der gesunkenen Eisenerznachfrage in China, den noch immer unklaren geplanten neuen Branchenregeln sowie den Folgen der Umweltkatastrophe nach dem Staudammbruch in Mariana überschattet wird. Viele Hersteller von Bergbauausrüstung produzieren lokal, warten aber mit Investitionen die neuen Rahmenbedingungen ab. Der Import von Equipment lag 2015 stark unter dem Vorjahr. Mehr Informationen
Ansprechpartner
Alessandro Colucci
Leiter des Kompetenzzentrums
rohstoffe@ahkbrasil.com.
Dr. Herwig Marbler
herwig.marbler@bgr.de


Edwin Schuh

edwin.schuh@gtai.de




CHILE
Anstehende Veranstaltungen

Call for Ideas and Innovation: InnoMine Chile 2016/2017

Die Initiative InnoMine Chile der Frauenhofer Gesellschaft hat zum Ziel, deutsche High-Tech Kompetenz und Innovationen mit dem Bergbausektor in Chile zu verbinden. Die Initiative umfasst drei Programmteile bis zum Sommer 2017 und startet aktuell mit einem "Call forIdeas & Innovation", bei dem Sie bis einschließlich 31. Oktober 2016 mit innovativen Ideen völlig neue Perspektiven für Chiles Miningindustrie aufzeigen können. Mehr Informationen

V. Sitzung des Deutsch-Chilenischen Rohstoffforums
Santiago, 04. Oktober 2016

Am 04. Oktober 2016 wird erneut das Deutsch-Chilenische Forum für Bergbau und Rohstoffe in Santiago de Chile stattfinden, dieses Jahr mit dem Themenfokus Smart Mining und Human Capital für den Bergbau der Zukunft. Mehr Informationen

Save the Date und Call for Papers: Länderworkshop Chile
Berlin, 08. Dezember 2016

Die Fachvereinigung Auslandsbergbau und internationale Rohstoffaktivitäten (FAB), ProChile Deutschland und das Kompetenzzentrum der AHK Chile veranstalten am 08. Dezember 2016 in Berlin einen Themenworkshop über aktuelle Potenziale in der chilenischen Bergbau- und Rohstoffwirtschaft.

Mehr Informationen bei Johanna Summereder, Projektassistentin Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe AHK Chile, jsummereder@camchal.at

Save the Date: Exponor 2017 Deutscher Gemeinschaftsstand
Antofagasta, 15.-19. Mai 2017

Die internationale Bergbaumesse “EXPONOR 2017” findet vom 15. bis 19. Mai 2017 in Antofagasta, Chile, statt. Erneut wird von dem Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe der AHK Chile ein Deutscher Gemeinschaftsstand organisiert.
Mehr Informationen

Vergangene Veranstaltungen


Seminar: „Zukunft des Chilenischen Bergbaus: Bearbeitung von Bergbauhalden“
Santiago, August 2016

Am 18. August veranstaltete das chilenische AMTC (Advanced Mining Tecnology Center) ein Seminar zum Thema Bergbauhalden. Aufgrund der hohen Relevanz des Themas für die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Chile beteiligte sich das Kompetenzzentrum der AHK Chile als Schirmherr an der Veranstaltung. Die Thematik der Bergbauhalden wurde in Chile als zentrales Thema der nationalen Bergbau-Roadmap definiert und steht aktuell im Fokus vieler Veranstaltungen und Projekte.

Innovation Spiral in Antofagasta
Antofagasta, September 2016

Am 1. September fand ein Innovation Spiral für Bergbauzulieferer aus der Bergbauregion Antofagasta statt. Auf Intiative des Kompetenzzentrums Bergbau und Rohstoffe, hielt der Leiter des Instituts für Innovation und Technik (iit) Berlin, Dr. Marc Bovenschulte, einen Expertenvortrag über erfolgreiches Innovationsmanagement im Bergbau.

GTAI Informationen

Chiles Bergbau setzt jetzt auf Lithium
Chile will als zweitgrößer Produzent von Lithium mit großen Reserven mehr aus dem Rohstoff machen. Die Regierung sieht im "weißen Erdöl" einen Ausweg aus der Abhängigkeit vom Kupfer, zumal der Preis dafür mitten in der Rohstoff-Baisse sogar gestiegen ist. Lithium dient auch der Herstellung von Hochleistungs-Akkus für Autos und Elektronik. Mehr Informationen

Chiles Bergbau bleibt wichtiger Kunde deutscher Firmen
Für Deutschlands Industrie ist Chiles Bergbau zentraler Rohstofflieferant und gleichzeitig ein Absatzmarkt. So wollen die Minen ihren hohen Strombedarf künftig auch aus Solarkraftwerken decken. Gefragt sind zudem Technologien, die angesichts des sinkenden Metallgehaltes den Anstieg der Betriebskosten mindern. Deutsche Zulieferer präsentieren sich im Bergbaulieferanten-Guide der Auslandshandelskammer in Santiago. Mehr Informationen
Ansprechpartner
Annika Glatz
Project Manager
aglatz@camchal.cl
Dr. Herwig Marbler
herwig.marbler@bgr.de
Dr. Malte Drobe
malte.drobe@bgr.de
Robert Matschoss
Director Chile
robert.matschoss@gtai.de

KANADA
Anstehende Veranstaltungen

Energy & Mines World Congress Nov 21-22 in Toronto
21. bis 22. November 2016, Toronto

Welche Geschäftsmöglichkeiten gibt es für Erneuerbare Energien im Bergbau - diese Frage wird auf der 4. jährlichen Konferenz zu erneuerbaren Energien im Bergbau diskutiert werden. Teilnehmen werden über 100 erfahrene Energieeinkäufer für weltweite Bergbauprojekte und Experten für Erneuerbare Energien. Das Kompetenzzentrum unterstützt den Kongress als Partner und wird daran teilnehmen. Mit dem Code german20 erhalten Sie 20% Rabatt bei der Anmeldung. Mehr Informationen

Vergangene Veranstaltungen

Teilnahme am ISMS 3rd International Symposium for Mine Safety Science and Engineering
13. bis 19. August 2016, Montreal

Das Kompetenzzentrum nahm am 3rd International Symposium on Mine Safety Science and Engineering teil, um Kontakte zu knüpfen und sein Wissen zum Thema Sicherheit zu vertiefen. Mit der Laurentian University, Sudbury, und der Mining Innovation Rehabilitation and Applied Research Corporation (MIRARCO) konnten zwei Kooperationspartner für eine für 2017 geplante Konferenz zum Thema Sicherheit in Sudbury gewonnen werden. Mehr Informationen
GTAI Informationen

Aussichten im kanadischen Bergbau bleiben verhalten
Die Schwächephase im kanadischen Bergbausektor dauert an. Angesichts der schwachen Rohstoffnachfrage auf dem Weltmarkt dürften die Unternehmen 2016 erneut weniger Investieren. Die Branche ist auf der Suche nach neuen Absatzmärkten und setzt dabei unter anderem auf Lithium. Die Elektromobilität und Stromspeicherung treiben die Nachfrage nach dem Metall und die Preise seit Jahren nach oben. Bis 2025 soll sich der Bedarf auf 400.000 t pro Jahr verdoppeln. Mehr Informationen

Kanadas Ölindustrie hofft auf raschen Ausbau des Pipelinenetzes

Die Aussichten für Kanadas Ölindustrie haben sich wieder aufgehellt. Die Unternehmen dürften bis 2030 täglich 1 Mio. Barrel Rohöl mehr fördern als bisher. Allerdings reichen die bestehenden Pipelinekapazitäten hierfür nicht aus. Doch bei den Vorhaben zum Ausbau des Leitungsnetzes kommt es immer wieder zu Verzögerungen. Frühestens 2020 dürfte die erste neue Pipeline den Betrieb aufnehmen. Den Unternehmen entgehen dadurch Einnahmen in Milliardenhöhe. Mehr Informationen


Ansprechpartner
Aarti Soerensen
Project Manager
aarti.soerensen@germanchamber.ca
Sonja Göke
sonja.goeke@gbr.de
Boris Alex
Director Toronto Office
boris.alex@gtai.com

PERU
Anstehende Veranstaltungen

Fachworkshop: „Nachhaltiges Wassermanagement in der Industrie und im Bergbau“
19. bis 21. Oktober 2016, Lima

Im Rahmen der Messe Expoagua (19.-21.Oktober 2016) veranstaltet das Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe der AHK Peru einen Workshop zum Erfahrungsaustausch beim Wassermanagement in Bergbau und Industrie. Dabei werden Themen wie die Relevanz von Technologien und Fachkräften beim Management von Industrieabwässern sowie innovative Ansätze zur effizienten Nutzung von Wasser in Bergbau- und Aufbereitungsprozessen behandelt. Mehr Informationen

2. Deutsch-Peruanisches Rohstoffforum zur Rohstoffgewinnung und nachhaltiger Entwicklung
21. Oktober 2016, Lima

Das Kompetenzzentrum organisiert zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit das Rohstoffforum, das den deutsch-peruanischen Dialog zur Nachhaltigkeit in der Bergbauindustrie fördern soll. Erfahrungen und Best-Practice Beispiele für eine erfolgreiche Umsetzung nachhaltiger Lösungen im Bergbau und zur Gestaltung der Rohstofflieferketten werden ausgetauscht und Themenfelder für zukünftige bilaterale Kooperationen diskutiert. Mehr Informationen

Vergangene Veranstaltungen

Teilnahme des Kompetenzzentrums für Bergbau und Rohstoffe auf der internationalen Bergbaumesse Expomina 2016

Lima, 14.-16. September 2016

Das Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe der AHK Peru präsentierte sich auf der Messe mit den Unternehmen IFM, Steinert, MAN Diesel und TLT Turbo. Die Expomina vergrößerte sich dieses Jahr auf 1200 Stände auf einer Fläche von 45.000m². Die Besucherzahl von 100.000 Gästen ist im Vergleich zu 2014 stark gestiegen und ein Umsatz von ca. 600 Mio. USD wird erwartet. Dies sind Entwicklungen, die das Potenzial des peruanischen Bergbausektors widerspiegeln. Mehr Informationen

GTAI Informationen

Perus Bergbau mit massiver Produktionssteigerung

Der peruanische Erzbergbau hat im 1. Halbjahr 2016 seine Produktion gesteigert. Das gilt besonders für Kupfer. Derzeit ist das Land drittgrößter Kupferproduzent weltweit, bis 2017 soll die Produktion gegenüber 2013 sogar verdoppelt werden. Gleichzeitig sind seit 2014 weniger Investitionen in den Bergbau geflossen, was das Produktionswachstum verlangsamen könnte. Die neue Regierung will chinesische Firmen ins Land holen, um die lokale Wertschöpfung zu erhöhen. Mehr Informationen
Ansprechpartner
Elena Arce
Project Manager
ea@camara-alemana.org.pe
Dr Herwig Marbler
herwig.marbler@ngr.de
Dr. Malte Drober
malte.drobe.bgr.de
Anne Litzbarski
Director Chile
anne.litzbarski@gtai.de

Südliches Afrika
Anstehende Veranstaltungen

Seminar: Wassermanagement im Bergbausektor
Johannesburg (Südafrika), 2. Halbjahr 2016

Das hochaktuelle Thema Wassermanagement im Bergbausektor wird in einem Seminar des Kompetenzzentrums behandelt. Akteure der Industrie werden Herausforderungen und Lösungen diskutieren. Mehr Informationen


Markterkundungsreise nach Botsuana und Namibia zum Thema Bergbau/ Infrastruktur
Botsuana und Namibia, 21.-25. November 2016

Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU führt das Kompetenzzentrum eine Markterkundungsreise nach Namibia und Botsuana durch. Mehr Informationen

Vergangene Veranstaltungen

Seminar zum Thema local content und bilaterale Partnerschaften auf der Electra Mining Africa
Johannesburg (Südafrika), 15. September 2016

Wie bilaterale Partnerschaften eine Lösung für die steigenden Anforderungen der local content Vorschriften im Bergbausektor bieten können, wurde im Rahmen eines Seminars des Kompetenzzentrums auf der Electra Mining diskutiert. Mehr Informationen

Business Roundtable Sambia und Mosambik – Schwerpunkt Bergbau
Johannesburg + Durban (Südafrika), 27. + 28. September 2016

Unterstützt durch das Kompetenzzentrum organisierte die AHK in Johannesburg und Durban Business Roundtables, die über die Märkte Sambia und Mosambik informierten. Ein Vertreter der sambischen Chamber of Mines präsentierte. Mehr Informationen

GTAI Informationen

Sambias Bergbau rüstet sich für die Zukunft
Sambias Bergbau leidet stark unter den derzeit niedrigen Weltmarktpreisen für Kupfer. Besonders die meist seit vielen Jahrzehnten arbeitenden Minen im Kupfergürtel schreiben Verluste. Es kommt zu Entlassungen und vorübergehenden Schließungen. Sambia den Rücken kehren will jedoch niemand. Alle Betreiber investieren in die Erschließung neuer Lagerstätten und Modernisierung der Minen. Ab 2018 sollen die Kupferpreise wieder steigen und die Produktion deutlich zunehmen. Mehr Informationen

Vier neue Minen geplant / Weiteres Explorationspotenzial vorhanden

Das Königreich Lesotho möchte den Diamantenbergbau zu einem tragenden Wirtschaftszweig ausbauen. Neue Minen sollen die Produktion in den kommenden fünf Jahren vervierfachen. In Lesothos Hochland werden außergewöhnlich große und wertvolle Diamanten gefunden. Um diese beim Abbau nicht zu zerstören, ist besondere Bergbautechnik gefragt. Experten sehen gute Chancen für die Entdeckung weiterer Lagerstätten, weshalb sich die Regierung um bessere Rahmenbedingungen bemüht. Mehr Informationen

Mosambik will Zentrum des Grafitbergbaus werden
Im Norden Mosambiks lagern große Grafitvorkommen. Mehrere australische Minengesellschaften haben Lizenzen erworben und bereiten die Ausbeutung vor. Die Nase vorn hat mit Graphit Kropfmühl jedoch ein deutsches Unternehmen. Noch 2016 startet die Produktion in Ancuabe und auch längerfristig soll in Mosambik investiert werden. In anderen Feldern sind Projekte eher rar, lediglich Vorhaben für Gold und Mineralsande könnten für Nachfrage nach Bergbautechnik sorgen.
Mehr Informationen
Ansprechpartner
Lea Heidemann
Project Manager
lheidemann@germanchamber.co.za
Dr Herwig Marbler
herwig.marbler@ngr.de
Heiko Stumpf
Representative South Africa
heiko.stumpf@gtai.com
DEUTSCHE ROHSTOFFAGENTUR IN DER BGR

Startschuss für den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2016

Mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie herausragende Beispiele rohstoff- und materialeffizienten Wirtschaftens aus. Vom 5. Oktober bis zum 18. November können sich Firmen und Forschungseinrichtungen bewerben.

Vergangene Veranstaltungen

DERA Rohstoffmonitoring: Vorstellung der Studie „Rohstoffe für Zukunftstechnologien“
Berlin, 4. Juli 2016

Am 4.7.2016 stellte die DERA im Rahmen einer Fachkonferenz mit mehr als 200 TeilnehmerInnen im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin eine neue Forschungsstudie zur Rohstoffnachfrage durch Zukunftstechnologien vor.

Ansprechpartner
Dr. Torsten Brandenburg
Deutsche Rohstoffagentur (DERA)
in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)
torsten.brandenburg@bgr.de

Bundesverband der Deutschen Industrie e.V

EU-Entscheidung zum Handel von „Konfliktrohstoffen” rückt näher

Die EU will mit einer Verordnung den Handel mit sogenannten „Konfliktrohstoffen” eindämmen. Bereits im März 2014 hatte die EU-Kommission einen entsprechenden Entwurf vorgelegt. Nach sechs Monaten intensiver Verhandlungen haben sich in Brüssel die Verhandlungsführer der Europäischen Kommission, des EU-Parlaments und des Europäischen Rats auf erste Eckpunkte der Verordnung verständigt. Die Industrie setzt sich dafür ein, dass die Verordnung endlich durch eine klare Definition von Konflikt- und Hochrisikogebieten ergänzt wird. Mehr Informationen

Ansprechpartner

Henry von Klencke
Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI)

Senior Manager, Abteilung Sicherheit und Rohstoffe

h.vonklencke@bdi.eu

Unsere Partner
Facebook
Google Plus
Twitter
View this email in your browser
You are receiving this email because you expressed interest in the Canadian German Competence Centre for Mining & Mineral Resources. Please reconfirm your interest in receiving emails from us. If you do not wish to receive any more emails, you can unsubscribe here.
This message was sent to simone.brandmayer@germanchamber.ca by simone.brandmayer@germanchamber.ca
480 University Avenue, Suite 1500 Toronto, ON M6H 3R5


Unsubscribe from all mailings Unsubscribe | Manage Subscription | Forward Email | Report Abuse