Bergbau- und Rohstoff-Highlights des German Mining Network

Ausgabe 3 | 2018

Besuchen Sie unsere Homepage!

www.germanmining.net


Die als Landing Page konzipierte Seite bietet Ihnen neben einem Veranstaltungskalender über eine interaktive Weltkarte einen schnellen Zugang zu allen Partnern des Netzwerks.

German Mining Network EITI Side-Event 
Am 28.6 veranstaltete das BMWi gemeinsam mit dem German Mining Network in Berlin ein Side-Event im Rahmen des internationalen Boardmeetings der Extractive Industries Transparency Initiative (EITI). Das Event diente dazu, dem international besetzten Board die Arbeit des German Mining Network näher zu bringen und Synergien zwischen beiden Netzwerken auszuloten. Das German Mining Network präsentierte sich im Rahmen einer Paneldiskussion, zu der Vertreter aller sechs Kompetenzzentren vertreten waren. Eine engere Zusammenarbeit zwischen dem EITI Sekretariat wird zukünftig vor allem mit Peru, Chile und Südafrika angestrebt.

German Mining Network beim BDI Rohstoffkongress 
Am 03.07 nahmen Vertreter der Kompetenzzentren am BDI Rohstoffkongress in Berlin teil. Im Rahmen einer Parallelveranstaltung zum Thema "Information über Chancen, Herausforderungen und Risiken auf internationalen Rohstoffmärkten" stellte sich das Netzwerk dem Publikum im Rahmen einer 45min Paneldiskussion vor. Der diesjährige 6. Rohstoffkongress stand unter dem Zeichen der Digitalisierung und priorisierte die Thematik, dass es ohne gesicherte Rohstoffversorgung kein High-Tech "made in Germany" geben kann. Dies bot einen guten Anknüpfungspunkt um die Arbeit des Netzwerks und der Kompetenzzentren darzustellen.



AUSTRALIEN

Personalwechsel
Jürgen Wallstabe ist seit dem 1. Juli 2018 Leiter des Kompetenzzentrums Bergbau und Rohstoffe in Australien

Anstehende Veranstaltungen

Smart.Effizient.Umweltbewusst. - 4. Jahrestagung Netzwerk Bergbauwirtschaft 
26. September 2018, Essen

Das von der Energieagentur NRW im Jahr 2015 gegründete Netzwerk Bergbauwirtschaft veranstaltet im September seine 4. Jahrestagung. Das Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe Australien wird dabei vertreten sein und eine Präsentation zum Thema "Perspektive Mining Australia - Smart.Effizient.Nachhaltig." halten.
Mehr Informationen 

Internationale Mining and Resources Conference (IMARC)
29. Oktober - 01. November 2018, Melbourne 

Auf der 5. Jährlichen Internationalen Mining and Resources Conference (IMARC) in Melbourne werden dieses Jahr mehr als 5000 Bergbauexperten, Investoren und politische Entscheidungsträger als Konferenzteilnehmer erwartet. Die sich über 4 Tage erstreckende Konferenz bietet in zahlreichen Workshops, Präsentationen und Netzwerkveranstaltungen exzellente Möglichkeiten zur Erweiterung ihres Netzwerks sowie den Abschluss neuer Geschäfte.
Gleichzeitig zur Konferenz stattfindende Ausstellung mit mehr als 150 Ausstellern ist für Besucher kostenlos und bietet die Möglichkeit, Einblicke in neuste Innovationen, Technologien und Dienstleistungen der Bergbauindustrie zu gewinnen. 
Mehr Informationen


Vergangene Veranstaltungen

Future of Mining Conference
14. - 15. Mai 2018, Sydney

Mehr als 300 Teilnehmer fanden sich Mitte Mai zur "Future of Mining" - Konferenz in Sydney ein, darunter Vertreter der großen Bergbauunternehmen wie Rio Tinto oder BHP Billiton, Spezialisten aus der Mining-Zulifererbranche und Experten von Tech-Start-Ups, die dabei helfen könnten, die Zukunft des australischen Bergbaus mitzugestalten. 
In verschiedenen Formaten wie Keynotes, Präsentationen, Panels und Work-Streams wurden die zukünftige Entwicklung des Bergbaus analysiert und diskutiert, darunter folgende Themen: 

  • Neue Fördertechnologien (Smart Mining)
  • Nachhaltigkeit im Bergbau
  • Automatisierung des Minenbetriebs
  • Metalle der Zukunft
  • Cybersecurity im Bergbau
  • Digitalisierung des Bergbaus 

 

Ansprechpartner
Jürgen Wallstabe
Leiter Kompetenzzentrum Bergbau & Rohstoffe
juergen.wallstabe@germany.org.au 
Siyamend Al Barazi
siyamend.albarazi@bgr.de
Werner Kemper
Representative Australia 
werner.kemper@gtai.de

BRASILIEN

Vergangene Veranstaltungen

3. Deutsch-Brasilianische Bergbau- und Rohstoffkonferenz
21. Juni 2018, Nova Lima

Am 21. Juni 2018 veranstaltete das Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe bereits zum dritten Mal die Deutsch-Brasilianische Bergbau- und Rohstoffkonferenz in Nova Lima. 
Die Deutsch-Brasilianische Bergbau- und Rohstoffkonferenz zählt zu den wichtigsten Veranstaltungen des Kompetenzzentrums und dient der Vernetzung der deutschen Industrie mit dem brasilianischen Bergbau.
Neben Entscheidern großer Bergbauunternehmen (Vale, Anglo American, Nexa Resources (ehem. Votorantim Metais), CSN) nutzten auch Maschinen- und Anlagenbauer, Unternehmensberatungen und Vertreter der deutschen und brasilianischen Regierung die Konferenz als Plattform zur Erweiterung ihres Netzwerkes und zum Austausch von Erfahrungen und innovativer Ideen. 
Dieses Jahr standen die Themen Automatisierung, Reduzierung des Wasserverbrauchs bei Abbau und Aufbereitung und untertägiger Tagebau im Mittepunkt. 
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an rohstoffede@ahkbrasil.com oder besuchen Sie unsere Website

Ansprechpartner
Alessandro Colucci
Leiter des Kompetenzzentrums
rohstoffe@ahkbrasil.com.
Dr. Herwig Marbler
herwig.marbler@bgr.de


Gloria Rose

gloria.rose@gtai.de

 




CHILE

Vergangene Veranstaltungen

Deutsch-Chilenischer Dialog zur nachhaltigen Rohstoffgewinnung "Eco Mining Concepts"
04. Juli 2018, Berlin

Von der AHK Chile wurde am 4. Juli im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ein erster deutsch-chilenischer Dialog zur nachhaltigen Rohstoffgewinnung organisiert und durchgeführt. Mit knapp 50 Stakeholder aus Wirtschaft und Politik wurden Ansatzpunkte für eine verstärkte Kooperation zwischen beiden Ländern im Kontext der Bemühungen um ein "Green Mining" ausgearbeitet. Diese sollen in Zukunft in einem von der AHK Chile verwalteten Netzwerk namens "Eco Mining Concepts" bearbeitet und begleitet werden. Themen wie Energie- und Wassereffizienz im Bergbau und die verstärkte Nutzung von erneuerbaren Energien kamen ebenso zur Sprache wie die Notwendigkeit der Harmonisierung von Nachhaltigkeitsstandards für die Kupfer-Wertschöpfungskette. 

Ansprechpartner

Annika Glatz

Project Manager
aglatz@camchal.cl
Dr. Herwig Marbler
herwig.marbler@bgr.de
Dr. Malte Drobe
malte.drobe@bgr.de

Anne Litzbarski
Director Chile
anne.litzbarski@gtai.de


KANADA

Neuauflage der Marktinformation
Das Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe der AHK Kanada hat die Marktinformationen auf ihrer Website neu aufgelegt. Informationen zu der kanadischen Bergbauindustrie, Deutschlands und Kanadas bilateraler Handel, und über die Toronto Stock-Exchange können nun auf dem neusten Stand auf der Website des Kompetenzzentrums ( www.canadian-german-mining.net) gefunden werden.



Vergangene Veranstaltungen

German Pavilion at the CIM Convention
06. - 09. Mai 2018, Vancouver
Die jährliche stattfindende CIM Convention bietet ein umfangreiches Fachprogramm und dient als Leitmesse für kanadische Bergbauzulieferer. 2018 gab es erstmals einen deutschen Pavilion mit acht deutschen Ausstellern auf der CIM Convention. 
Das kanadische Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe hat die deutschen Firmen vor Ort betreut und bot Unterstützung bei der Vorbereitung des Messebesuchs an. Ein umfangreiches Fachprogramm mit 12 thematischen Vortragsstreams bot Gelegenheit zur Weiterbildung sowie zur Einreichung von Abstracts zur Erhöhung der Wahrnehmung der Firma. 
Event Website

Ansprechpartner
Maximilian Schatke
Project Coordinator 
maximilian.schatke@germanchamber.ca
Dr. Sven-Uwe Schulz
sven-uwe.schulz@bgr.de
Daniel Lenkeit
Director Toronto Office
daniel.lenkeit@gtai.com

PERU

Anstehende Veranstaltungen

Piping-Kongress - Engineering, Operationen und Instandhaltung von Pipelines, Pumpen und Ventilen
23.-24. August 2018, Lima
DEEV organisiert den zweiten Piping Kongress vom 23.  bis 24. August 2018 bei dem Fachexperten ihre Erfahrungen und Fallbeispiele, sowie neue Technologien und Fortschritte bzgl. der Versorgung durch Pipelines mit dem Publikum teilen. 
Für weitere Informationen und Anmeldung

Expomina 2018 - Deutsche Gemeinschaftsbeteilung
12. - 14. September 2018, Lima
Vom 12. bis 14. September 2018 findet die Bergbaumesse EXPOMINA 2018 in Lima statt. Das Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe der AHK Peru organisiert eine Gemeinschaftsbeteiligung für deutsche Unternehmen. Die Messe stellt einen exzellenten Treffpunkt dar, um den Bergbausektor Perus zu erschließen, sich mit anderen Bergbauspezialisten auszutauschen sowie an verschiedenen Aktivitäten, wie Konferenzen, Foren etc. teilzunehmen.
Weitere Informationen

3. Deutsch-Peruanisches Rohstoffforum in Hamburg
10. Oktober, 2018, Hamburg
Das Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe organisiert am 10.10.2018 das 3. Deutsch-Peruanische Rohstoffforum in Hamburg, welches damit erstmals in Deutschland stattfindet. Deutsche und peruanische Unternehmen und Institutionen diskutieren das zentrale Thema "Zukunftstechnologien und die Rolle Perus in ihrer Wertschöpfungskette" und teilen ihre Erfahrungen mit dem interessierten Publikum. 
Für weitere Informationen: Ann-Yasmin Reimers 

1. Deutsch-Peruanischer Wirtschaftstag "Industrie 4.0" in Lima
30. Oktober, 2018, Lima
Im Rahmen des 50. Jubiläums der AHK Peru findet 2018 erstmalig der Deutsch-Peruanische Wirtschaftstag am 30.10.2018 in Lima statt. Zum Thema "Peru auf dem Weg zur Industrie 4.0" treffen sich deutsche und peruanische Unternehmen und Experten zum Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie zum Knüpfen neuer Kontakte.
Weitere Informationen


Vergangene Veranstaltungen

Deutsches Lieferantenverzeichnis für den nachhaltigen Bergbau in Peru
Das Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe der AHK Peru erstellte das 2. Deutsche Lieferverzeichnis für den nachhaltigen Bergbau in Peru. Das Verzeichnis wird an interessierte Besucher auf der EXPOMINA 2018 verteilt sowie der peruanischen Fachzeitschrift " Mineria" beigelegt. 
Link zum 1. Deutschen Zuliefererverzeichnis
Für weitere Informationen: Ann-Yasmin Reimers

Geschäftsanbahnungsreise "Technologien für umweltverträglichen Bergbau in Peru und Ecuador"
18. - 22. Juni, 2018
Vom 18. bis 22. Juni 2018 fand die Geschäftsanbahnungsreise "Technologien für umweltverträglichen Bergbau in Peru und Ecuador" statt. Die Geschäftsanbahnungsreise wurde im Auftrag vom BMWi, von der AHK Peru in Zusammenarbeit mit enviacon international organisiert. 
Die 7 teilnehmenden Unternehmen der Delegation hatten die Gelegenheit bei Terminen u.a. mit peruanischen Bergbauunternehmen und einer Kooperationsbörse ihre Technologien und Produkte sowie bei einer Präsentationsveranstaltung in Lima vor einem Fachpublikum und weiteren interessanten Kontakten vorzustellen
Weitere Informationen


Ansprechpartner
Ann-Yasmin Reimers
Project Manager
ar@camara-alemana.org.pe
Dr. Herwig Marbler
herwig.marbler@bgr.de
Dr. Malte Drobe
malte.drobe.bgr.de
Anne Litzbarski
Director Peru
anne.litzbarski@gtai.de
www.gtai.de/peru

Südliches Afrika

Fact Finding Mission in den Kupfergürtel 
Im Hinblick auf die anstehende Geschäftsanbahnungsreise im Oktober hat sich das Kompetenzzentrum gemeinsam mit ihrer Außenstelle in Lusaka in die Demokratische Republik Kongo und Sambia begeben. Der Kupfergürtel bietet auf beiden Länderseiten hervorragende Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen. Die Reise ist bereits sehr gut nachgefragt - weitere Infos zur Reise und zur Anmeldung erhalten Sie direkt bei der AHK für südliches Afrika bei Herrn René Zarske.

Das Kompetenzzentrum greift das Thema Local Manufacturing auf
Das Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe erweitert nahezu täglich sein lokales Netzwerk und besuchte das in Johannesburg ansässige Unternehmen Viva!Engineering. Der Stahlproduzent ist in einer Vielzahl von Ländern außerhalb Südafrikas tätig und ist momentan mit Projekten in Simbabwe, Sambia und der Demokratischen Republik Kongo beschäftigt. Viva!Engineering hält internationale Qualitätsstandards ein und kann sich in einem internationalen Umfeld sehen lassen. Das Kompetenzzentrum verfolgt die Strategie Deutsche Unternehmen vermehrt mit lokalen Produzenten zusammenzubringen und somit ein Benefit auf beiden Seiten herzustellen

Wahlen in Simbabwe 
Simbabwe setzt Neuwahlen für den 30. Juli an. 
Nach Jahrzehnten autoritärer Herrschaft sollen die Bürger in Simbabwe eine neue Führung frei wählen können. Der 30. Juli wurde von Präsident Emmerson Mnangagwa für die Präsidentschafts-, Parlaments- und Kommunalwahlen angesetzt. Der 75-jährige Mnangagwa wird gegen den 40-jährigen Oppositionsführer Nelson Chamisa antreten. 

Das Kompetenzzentrum war gemeinsam mit der GTAI im Februar in Simbabwe und identifizierte eine Reihe von Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen, insbesondere aus der Zulieferindustrie. Eine glaubwürdige und transparente Durchführung der Wahlen sein ein erstes Indiz, dass Simbabwe auch wirklich  Ready for Business ist. Das Kompetenzzentrum berät Sie gerne in dieser Angelegenheit und freut sich Sie tatkräftig zu unterstützen. 

Ansprechpartner
René Zarske
Project Manager - Mining and Mineral Resources
rzarske@germanchamber.co.za
Dr. Herwig Marbler
herwig.marbler@bgr.de
Heiko Stumpf
Representative South Africa
heiko.stumpf@gtai.com

Deutsche Rohstoffagentur

Chart des Monats "Risikobewertung Kobalt"

Mit dem Ausbau der Elektromobilität werden dringend leistungsfähige und sichere Energiespeicher benötigt. Hier nimmt Kobalt eine herausragende Bedeutung ein. Die DERA hat einen Chart des Monats zu neusten Erkenntnissen zum Kobaltmarkt veröffentlicht. 
Link zum "Chart des Monats" Risikobewertung Kobalt

Commodity Top News 58: Mineralische Rohstoffnachfrage der BRIC-Staaten

China hat sich zum dominierenden Akteur beim Verbrauch mineralischer Rohstoffe aufgeschwungen. Werden Indien, Brasilien und Russland folgen? Der aktuelle Commodity Top News analysiert dazu Entwicklungen auf den Rohstoffmärkten. 
Link zum CTN 58 Mineralische Rohstoffnachfrage der BRIC-Staaten

Commodity Top News 57: Chinas Rohstoffpolitik für Seltene Erden

Aufgrund ihrer Verwendung in wichtigen Zukunftstechnologien gewinnen Seltene Erden zunehmend an Bedeutung. Der 57. CTN hat Chinas aktuelle Rohstoffpolitik für Seltene Erden sowie deren Auswirkung auf die Nachfrage und das zukünftige Angebot analysiert.
Link zum CTN 57 Chinas Rohstoffpolitik für Seltenen Erden 


Anstehende Veranstaltungen

BGR/ DERA beim 20. Tag der offenen Tür der Bundesregierung vertreten 
25. - 26.  August, 2018, Berlin

Das Bundeskanzleramt, die Bundesministerien und das Bundespresseamt laden auch in diesem Jahr wieder zum Tag der offenen Tür ein. Die BGR/ DERA wird mit einem eigenen Stand im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vertreten sein. 
Mehr Informationen


Vergangene Veranstaltungen

DERA Industrieworkshop zur Verfügbarkeit von Kobalt für den Industriestandort Deutschland
02. Juli, 2018, Berlin

Die DERA veranstaltete einen Industrieworkshop zu Kobalt und stellte dort die aktuellen Ergebnisse der Rohstoffrisikobewertung zu Kobalt vor. Kobalt ist ein wichtiger Rohstoff für Batterien, Superlegierungen, Hartmetalle und Magnete.
Weitere Informationen

DERA Industrieworkshop zur Verfügbarkeit von Gallium für den Industriestandort Deutschland
05. Juni 2018, Berlin

Durch die Erstellung der aktuellen Risikobewertung zu Gallium konnte die DERA einen aktuellen Überblick über den Weltmarkt und eine Bewertung der Marktsituation erzeugen. Die Ergebnisse der Studie wurden im Rahmen eines DERA Industrieworkshops präsentiert. 
Mehr Informationen

Ansprechpartner
Dr. Sven-Uwe Schulz
Deutsche Rohstoffagentur (DERA)
in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)
sven-uwe.schulz@bgr.de

Bundesverband der Deutschen Industrie e.V

Berliner Rohstofferklärung macht fünf Vorschläge für einen Paradigmenwechsel in der Rohstoffpolitik

Die Verfügbarkeit von Rohstoffen wird zu einer zentralen Herausforderung für das Industrieland Deutschland. Ohne High-Tech-Rohstoffe wird es keine Zukunftstechnologien "Made in Germany" geben. In der "Berliner Rohstofferklärung" macht der BDI fünf konkrete Vorschläge, wie dieser Paradigmenwechsel gelingen kann. 
Mehr Informationen

Weltraumbergbau: Aufbruch zu den Sternen
Weltraumbergbau ist derzeit noch Zukunftsmusik. Doch er wird perspektivisch möglich sein. Die deutsche Technik birgt großes Potenzial für den Weltraumbergbau. Um die Zukunft des Weltraumbergbaus entscheidend mitgestalten zu können, müssen heute die Weichen gestellt werden. 
Mehr Informationen 

Ansprechpartner

Katharina Will
Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI)

Senior Manager, Internationale Rohstoffpolitik

k.will@bdi.eu

Unser Netzwerk
Facebook
Google Plus
Twitter
View this email in your browser
You are receiving this email because you expressed interest in the Canadian German Competence Centre for Mining & Mineral Resources. Please reconfirm your interest in receiving emails from us. If you do not wish to receive any more emails, you can unsubscribe here.
This message was sent to maximilian.schatke@germanchamber.ca by maximilian.schatke@germanchamber.ca
480 University Avenue, Suite 1500 Toronto, ON M6H 3R5


Unsubscribe from all mailings Unsubscribe | Manage Subscription | Forward Email | Report Abuse